Allgemein Jahreskreis Mondmagie Rituale

Samhain – Das Mondjahr 2020

Vollmond zu Halloween! Wow! Was für eine Nacht!
„Hä, wieso?“, wird sich jetzt vielleicht manch ein Uneingeweihter fragen, „Ist doch nur ein amerikanischer Brauch! Ein paar Kinder verkleiden sich als Monster und erpressen Süßigkeiten! Ist doch egal, ob da nun der Vollmond scheint oder nicht!“
Und ja, wenn man es so betrachtet, freuen sich über Halloween vor allem die Kinder, Zahnpastaverkäufer und die Süßwarenindustrie. Und doch ist Halloween so viel mehr.
Denn was für normale Menschen der 31. Januar ist, ist für die Hexe der 31. Oktober. Samhain! Der letzte Tag im alten Jahr! Das Sylvester der Hexen!
Es heißt, dass in dieser Nacht die Schleier, die unsere Welten trennen, dünn und durchlässig werden, und dass die Verstorbenen mit uns Sterblichen in Kontakt treten können. Es ist also der ideale Zeitpunkt, mit der unlängst verschiedenen Tante Erna in Kontakt zu treten und sie zu fragen, wo verdammt sie zu Lebzeiten ihren wertvollen Schmuck versteckt hat.

Ritual I

Da ich selbst kein Freund des Gläserrückens oder ähnlicher Techniken bin und auch mit dem Legen von Karten eher schlechte Erfahrungen gemacht habe, würde ich für diesen besonderen Abend als Ritual eine Meditation empfehlen. Wenn man nicht alle fünf Minuten von klingelnden Kindern unterbrochen wird, erscheint mir das die beste Möglichkeit zu sein, mit diesen besonderen Mondnacht-Energien in Kontakt zu treten.
Was genau man nun erreichen will, ob man sich mit dem verstorbenen Vater versöhnen, einen Rat für die Zukunft oder ein einfaches Orakel für das neue Hexenjahr haben möchte, sei jedem selbst überlassen. Wenn der zarte Duft nach Äpfeln und Vanille durch das Haus zieht, im Hintergrund leise Musik läuft und wir uns in uns selbst versenken, nur um dann den Kopf zu heben und hinauf zu dem stumm und doch so vertrauten Vollmond blicken, dann ist der Zauber dieser Nacht zum Greifen nah und es können Dinge geschehen, die uns und unsere Welt verändern.

Ritual II

Wer es lieber etwas Handfester mag, kann die Vollmondnacht auch nutzen, um ein paar Kerzen für sich zu weihen. Passend wäre eine goldene und eine silberne, aber zwei weiße gehen natürlich auch. Nachdem man sie im Rauch zweier Räucherstäbchen gereinigt hat, stellt man sie in ein Schüsselchen mit frischer Erde, besprengt sie mit einigen Tropfen Wasser und wer möchte, kann auch noch ihren Zweck vorsichtig ins Wachs hineinritzen. Also wenn sie zum Beispiel schlechte Energien vertreiben sollen, könnte man das Wort „Schutz“ nehmen, bei anstehenden Prüfungen „Erfolg“ oder – wenn man kein festes Ziel hat – ganz allgemein „Gesundheit, Glück und Frieden“ wählen. Sodann stellt man sie auf die Fensterbank ins Mondlicht, auf dass sie sich mit seiner Energie aufladen können. Man kann sie dort auch die ganze Nacht stehen lassen, nur sollte man sie nach Sonnenaufgang am nächsten Morgen vor direkter Sonnenbestrahlung schützen.
Und, nein, die Kerzen brennen natürlich nicht während der Zeremonie! Und ja, wer möchte, kann auch einen mehr oder weniger mystischen Spruch dazu aufsagen. die Gottheit(en), an die man glaubt, um Schutz oder Beistand bitten oder statt der Worte eine Sigille entwerfen und diese ins Wachs ritzen.

Natürlich gibt es noch zahlreiche andere Möglichkeiten das Samhainfest zu feiern. Vom nackt auf einer vom Mondlicht durchfluteten Wiese Tanzen, würde ich bei diesen Temperaturen freilich abraten, doch wer Inspiration sucht, wird in der reichlich vorhandenen Literatur dazu sicherlich fündig werden. Ich selbst habe mich früher gern mit einem kleinen Lagerfeuer in den Vordergarten gestellt, natürlich stilecht mit Rock und Hexenhut, und mit einigen Gleichgesinnten Würstchen am Spieß gegrillt.

Also, liebe Hexen und Hexeriche, genießt die wunderbare Vollmondnacht, feiert ordentlich und lasst es euch gut gehen.
Happy Halloween! Happy New Witch-Year! Vivat Samhain!

Tipp zum Vollmond-Samhain

Wer noch alte Vorräte von Sylvester hat, kann in dieser Nacht auch das stets beliebte Zinngießen machen. Aber seid vorsichtig, dass ihr euch dabei nicht verletzt!

8 Kommentare

  1. Ich freue mich schon so auf Samhain. Dieses Jahr werde ich es das erstemal als Hexe begehen. Ich habe mich mit einer Freundin verabredet und wir werden eine Ritual abhalten und ein paar Gegenstände weihen. Deine Ideen sind sehr gut und ich werde mir davon etwas abschauen!
    Sei lieb gegrüßt,
    Tanya

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.